Erfolgsfaktor Unternehmenskultur

Wir wünschen uns Mitar­beiter, die selbst immer wieder die Initiative ergreifen und Verant­wortung übernehmen. Dafür bieten wir ihnen eine wertschät­zende Unter­neh­mens­kultur, in der wir gemeinsam aus Fehlern lernen und Eigenini­tiative belohnen.

Bei Tchibo pflegen wir eine Kultur der offenen und konstruk­tiven Kommu­ni­kation und des Zusam­men­halts, fördern den persön­lichen Dialog und schaffen Mitge­stal­tungs­mög­lich­keiten über alle Hierar­chie­ebenen hinweg. Wir ermög­lichen so unseren Mitar­beitern, sich mit ganzer Kraft für den Erfolg unserer Marke einzu­setzen.

Werte­ori­en­tiertes Handeln in der Tchibo DNA verankert

„Leiden­schaft­liche Mitar­beiter tragen das Unter­nehmen“ – so steht es in unserer Tchibo DNA. 2011 veröf­fent­licht, beschreibt sie die Erfolgs­fak­toren für die Marke Tchibo. Eine wesent­liche Rolle spielt dabei unsere Unter­neh­mens­kultur: Ein offener und ehrlicher Umgang unter­ein­ander ist uns ebenso wichtig wie ein Mitein­ander, das von klaren Verhal­tens­regeln und einer hohen Werte­ori­en­tierung bestimmt wird.

Ergänzt wird die Tchibo DNA durch unseren Verhal­tens­kodex, in dem Werte und verbind­liche Handlungs­weisen für das Unter­nehmen als Ganzes sowie für jeden einzelnen Mitar­beiter definiert sind. Unser Verständnis von Fairness und ethischen Geschäftsprak­tiken ist darin ebenso formu­liert wie unser Anspruch, Gesetze und Daten­schutz­regeln einzu­halten und Verant­wortung für Mensch und Umwelt zu übernehmen. Dies beinhaltet auch eine Kultur der Vielfalt, die Diskri­mi­nie­rungen keinen Raum bietet. Unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, sexueller Orien­tierung, religiöser Weltan­schauung, körper­licher Konsti­tution und anderen perso­nen­be­zo­genen Eigen­schaften, haben bei Tchibo alle Mitar­beiter die gleichen Chancen, denn jeder Einzelne trägt mit seiner Indivi­dua­lität zum Erfolg des Unter­nehmens bei. Alle Beschäf­tigten schulen wir von Beginn ihrer Tätigkeit an regel­mäßig zum Tchibo Verhal­tens­kodex. Unsere Maßnahmen entsprechen selbst­ver­ständlich auch den Anfor­de­rungen des Allge­meinen Gleich­be­hand­lungs­ge­setzes (AGG).

Dialog auf Augenhöhe

Die Unter­neh­mens­kultur von Tchibo als Hamburger Famili­en­un­ter­nehmen ist tradi­tionell von einem offenen Dialog auf Augenhöhe geprägt. Auch wenn wir inzwi­schen global agieren, wollen wir an dieser Stärke festhalten: Deshalb fördern wir gezielt den Austausch über alle Bereiche, Abtei­lungen und Hierar­chie­ebenen des Unter­nehmens hinweg. Wo immer möglich, beziehen wir die Mitar­beiter in die Unter­neh­men­s­ent­wicklung ein. Dabei wird es immer wichtiger, dass Kommu­ni­kation nicht nur top-down statt­findet, also von einem Vorge­setzten zu den Mitar­beitern, sondern im Netzwerk zwischen gleich­be­rech­tigten Kollegen. Deshalb unter­stützen wir den Dialog mit modernen Kommu­ni­ka­ti­ons­tools im Tchibo Intranet. Die Rubrik „Abgeschaut bei“ zeigt zum Beispiel auf, was in den Abtei­lungen gut läuft und wie andere Bereiche davon lernen können. In der Hamburger Rösterei und den Logis­tik­zentren in Gallin und Neumarkt, in denen der Zugang zum Intranet einge­schränkt ist, ermög­lichen wir den Austausch im Rahmen von Workshops und bei regel­mä­ßigen Round-Table-Gesprächen. Zudem erhalten alle Mitar­beiter in Neumarkt einen wöchent­lichen Newsletter.